Auf möglichst vielen elastischen Böden anwendbar

Moderne Fußbodenbeläge und deren unterschiedliche Einsatzbereiche verlangen nach Reinigungssystemen, die den objektspezifischen Kundenanforderungen in Bezug auf Sauberkeit, Hygiene und den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Zudem spielt aber auch die Werterhaltung der entsprechenden Bodenbeläge nicht weniger entscheidende Rolle. Die Grundreinigung ist ein wesentlicher Bestandteil für ein gut funktionierendes Reinigungssystem. Grundreiniger sollen anhaftende Verschmutzungen , abgenutzte Pflegefilme oder andere Rückstände sicher, zuverlässig, werterhaltend, schnell und überdies auch noch einfach entfernen. Die Grundreiniger der Firma Silbervogel übertreffen diese Ansprüche bei Weitem (GR 650 Pro Lino; GR 651 Blitzlöser; GR 653 Offensiv; GR 655 Wachs-Ex; GR 656 Zemex), denn sie sind aufs Höchste auch daraufhin ausgelegt, dass sie die entsprechend vorliegenden Bodenbeläge und zum Beispiel werkseitig aufgebrachte Vergütungen bei Grundreinigungsarbeiten nicht beschädigen oder in ihrer Wirkungsweise beeinträchtigen.

Ziel der Grundreinigung

Ziel der Grundreinigung ist es, Fußbodenbeläge von anhaftenden Verschmutzungen, abgenutzten entfernbaren Pflegefilmen oder anderen Rückständen zu befreien. Der Boden soll nach der Grundreinigung möglichst schlieren- und fleckenfrei sein. Um die Anwendungssicherheit bei Grundreinigungsarbeiten zu erhöhen und Arbeitsabläufe zu vereinheitlichen, sind idealerweise universell einsetzbare Grundreiniger zu bevorzugen.

Hierbei müssen Universalgrundreiniger auf möglichst vielen elastischen Bodenbelägen einsetzbar sein, wozu beispielsweise Linoleum, PVC, Elastomer-/ Kautschukbeläge und auch Natur- oder Kunststeinbeläge. Oftmals reicht also häufig ein einziger Grundreiniger für alle wasserbeständigen Bodenbeläge in einem Objekt aus.

Unterschiedlichste Materialeigenschaften von Fußbodenbelägen setzen höchste Ansprüche an moderne Grundreiniger. In sogenannten Universalgrundreinigern kann aber nur eine begrenzte Anzahl an chemischen Wirkstoffen eingesetzt werden. Diese Universalgrundreiniger sollten maximal einen pH-Wert von 10 im Konzentrat haben, denn viele – besonders aber ältere Linoleumbeläge – sind durch häufige Grundreinigungen oftmals vorbelastet oder geschädigt.

Die Herausforderungen, die ein Grundreiniger bewältigen muss, beziehen sich demnach einerseits auf den universellen Einsatz auf den verschiedensten Bodenbelägen, andererseits auf die einfache und schnelle Entfernbarkeit unterschiedlichster Verschmutzungsarten.

Nach der Grundreinigung unbedingt zu beachten!

Nach einer Grundreinigung werden oftmals Polymerdispersionen zur Einpflege der entsprechenden Bodenbeläge verwendet.
Doch Achtung (!): Werden die Grundreinigungsarbeiten oder die Pflegefilmsanierungen nicht fach- und sachgerecht ausgeführt, bauen sich leider sehr schnell unerwünschte Schichten von Pflegefilmrückständen, Schmutz und/oder von neuen Polymerdispersionen auf. Häufig unterläuft einigen Reinigungsfachkräften auch der Fehler, dass sie Dispersionen verschiedener Hersteller übereinander auftragen. Werden diese unerwünschten Schichten dann auch noch durch zusätzliches Polieren mit Einscheiben-, High-Speed- oder Super-High-Speedmaschinen verdichtet, entstehen sehr schnell Filme, die bei den Grundreinigungsarbeiten nur noch schwer entfernt werden können.

Ein moderner Hochleistungs-Universalgrundreiniger wie zum Beispiel GR 653 Offensiv oder auch GR 656 Zemex entfernt durch spezielle Lösevermittler, selbst hartnäckige metallvernetzte oder metallsalzfreie Beschichtungen, und das in einem Arbeitsgang. Auch alte Verkrustungen oder High-Speed polierte Pflegefilme können durch das sehr gute Netzvermögen und das gute Quellvermögen dieses Produktes mühelos entfernt werden. Auf aufwendige manuelle Nacharbeiten oder einen zweiten Grundreinigungsgang kann dann in der Regel verzichtet werden.

Wichtig ist, dass neben der Verwendung des optimalen Grundreinigers, auch weitere Faktoren des Sinner´schen Kreises beachtet werden: die auf den Bodenbelag abgestimmte Mechanik in Form einer Einscheibemaschine mit Pad und/oder Bürste und ein Wassersauger zum Absaugen der Schmutzflotte garantieren ebenfalls den Erfolg der Grundreinigung.

Die richtige Produktdosierung sowie eine optimal abgestimmte Einwirkzeit runden das wirtschaftliche Ergebnis bei der Grundreinigung ab. Im Nachgang sollten Bodenbeläge nach einer erfolgten Grundreinigung durch ein geeignetes Pflegesystem dauerhaft geschützt werden.