Tägliches Reinigen –  So verhindern Sie Rückenschmerzen bei der Arbeit

Als Gebäudereiniger ist es wichtig, ab und zu was für die Gelenke und die Muskulatur zu tun. Durch das tägliche Reinigen, Wischen, Müll vom Boden aufheben etc. – eben diejenige intensive und Kraft raubende Arbeit, die auf einen Gebäudereiniger wartet – kann es zu Schmerzen vor allem im Rückenbereich und im Nacken kommen. Dabei kann eben dies durch einfache und auch während der Arbeit schnell durchzuführende Übungen für den Lendenwirbelbereich verhindert werden.

Im Weiteren werden wir Ihnen Tipps für eine schonende und vor allem Schmerzen vorbeugend richtige Körperhaltung und –bewegung nennen.

Besonders das Bodenwischen beansprucht den Rücken sehr stark, denn oft ist man gezwungen, hierbei eine gebückte Haltung einzunehmen, die vor allem die Muskeln im Lendenwirbelbereich schädigen. Verständlich ist die Haltung zwar schon, weil Sie so einen größeren Druck auf den Mopp ausüben können, doch in Hinsicht auf die Gesundheit Ihres Rückens gesehen, sollte diese Haltung nicht allzu oft eingenommen werden.

Unser Tipp an Sie:

Halten Sie den Rücken gerade! Das ist zunächst ungewohnt und es lastet weniger Gewicht auf dem Arbeitsgerät, trotzdem sollten Sie weitestgehend in dieser Haltung Ihre Reinigungsarbeiten durchführen. Nehmen Sie sich Zeit zum Ausgleich! Das heißt, stellen Sie sich zwischendurch unbedingt gerade hin, strecken sich ganz aus, mit den Armen in der Luft. Halten Sie diese Position eine Weile, bevor Sie mit Ihren Reinigungsarbeiten weiterarbeiten.

Auch auf den Druck bei der Reinigung können Sie mit einer ganz einfachen Lösung verzichten: Greifen Sie auf ein wirksames Reinigungsprodukt zurück. So ist kein hoher Druck notwendig, auch bei starken Verschmutzungen! (beispielsweise einen Silbervogel-Grundreiniger: GR 650 ProLino; GR 653 Offensiv)

Zum Heben schwerer Gegenstände gehen Sie in die Hocke und lassen den Rücken kerzengerade. So lastet das Gewicht auf den Beinen und das Kreuz wird geschont! Das ist zu Beginn bestimmt erst mal ungewohnt, lohnt sich allerdings, wenn Sie sich mehrmals am Tag bücken müssen.